Über mich

Mein Weg zu Jin Shin Jyutsu ...

 

Auf meinen verschlungenen Lebenswegen führte mich der Zufall (wenn es denn einer war), im Jahr 2004 zu einer Begegnung mit Jin Shin Jyutsu. Durch einen schweren Unfall im Familienkreis und eine Physiotherapeutin, die auch Jin Shin Jyutsu bei der Behandlung einsetzte, lernte ich diese Heilmethode kennen.

 

Es folgte die Teilnahme an vielen sogenannten "Selbsthilfekursen", und eine kontinuierliche Beschäftigung mit diesem Thema. Langsam reifte der Entschluss, sich intensiver einzuarbeiten, um selbst beruflich und professionell mit Menschen arbeiten zu können, und ich absolvierte die nötigen Ausbildungsschritte.

 

Nach insgesamt 10 Jahren bin ich nun zum offiziellen Abschluss gekommen - ganz "fertig" ist man bei dieser Physio-Philosophie nie...

 

Als Jin-Shin-Jyutsu-Praktikerin führe ich nun Behandlungen durch und leite als Jin-Shin-Jyutsu-Selbsthilfelehrerin auch sog. "Selbsthilfekurse" an.

 

 

 

 

Mein zweites Leben ...

 

Zwei Tätigkeiten erfüllen mich und sind für mich nicht nur Beruf, sondern Berufung: Neben dem heilenden Arbeiten, der Hilfestellung für Menschen in besonderen Lebenssituationen, gilt meine Liebe auch der Kunst.

Ich habe Malerei und Freie Grafik studiert, und arbeite seit vielen Jahren nicht nur an eigenen Werken, sondern widme mich auch intensiv der Weitergabe meines Wissens, in Form von Kunstkursen, Seminaren und Workshops, auch schulischem Unterricht.

Mehr über diese Seite meines Lebens erfahren Sie unter